aktuelles

Aktuelles

Projektemanagement, Gruppenleitung, Teamarbeit: Diese Dinge kann man in teuren Trainings lernen – oder bei den Pfadfindern. Soft-Skills wie diese können ehemalige Pfadfinder zu geeigneten Kandidaten für den Chef-Posten machen.
» www.wiwo.de/erfolg/beruf/soft-skills-warum-pfadfinder-gute-chefs-werden/24226076.html
Der fortschreitende Fachkräftemangel im stationären Sektor hat einen massiven Umbau des Systems ausgelöst, der sowohl die Arbeitszeiten der Ärzte als auch die Bemessung und die Finanzierung des Personals betrifft. Der Ausgang dieses Prozesses ist ungewiss.
» www.aerzteblatt.de/archiv/206372/Krankenhaeuser-Folgen-des-Personalmangels
Im Vorstellungsgespräch müssen Arbeitgeberinteressen und der Schutz des Persönlichkeitsrechts berücksichtigt werden. Wichtig sind auch Form und Inhalt des Arbeitsvertrages.
» www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=16&aid=206643&s=arbeitsrecht
Die Zahl ausländischer Ärzte in Deutschland hat sich in zehn Jahren verdreifacht. Ärztekammer und NRW-Regierung warnen: Die Versorgungslücken sind so nicht zu schließen.

» www.wiwo.de/politik/deutschland/aerztemangel-jeder-achte-arzt-stammt-aus-dem-ausland/24155850.html
Auf dem Land mangelt es nicht mehr nur an Hausärzten, auch Chirurgen werden rar, warnt eine deutsche Fachgesellschaft. Bereits jetzt halten Ärzte aus dem Ausland das System am Laufen.
» www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/aerzte-fachgesellschaft-warnt-vor-chirurgenmangel-auf-dem-land-a-1259500.html
Über die Zulassung zum Medizinstudium sollen nicht mehr Noten allein entscheiden. Deshalb ist ein Spitzenabitur künftig nicht mehr Pflicht in NRW.
» www.rp-online.de/nrw/landespolitik/landarzt-quote-nrw-regierung-senkt-huerden-fuer-das-medizinstudium_aid-36866065
Vor 50 Jahren nähten Ärzte in München erstmals in Deutschland ein Spenderherz in die Brust eines Menschen. Der Patient überlebte nur einen Tag. Heute sind Herztransplantationen ein etabliertes Verfahren.
» www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/erste-herztransplantation-in-deutschland-es-schlug-nur-27-stunden-a-1252076.html
Nach einer Studie des Ärzte-Nachrichtendienstes „ÄND“ befürchten 56 Prozent der niedergelassenen Ärzte in Deutschland Probleme bei der Suche nach einem Nachfolger für die eigene Praxis. Nur ein Viertel ist sich sicher, die Praxis zum Ruhestand erfolgreich verkaufen zu können. Brisant daran: Für jeden zweiten selbstständigen Arzt ist ein Verkaufserlös elementarer Teil der Altersvorsorge.

» www.gesundheitsstadt-berlin.de/vor-der-pension-viele-aerzte-kriegen-praxen-nicht-los-12831/
Viele Ärzte klagen über ein zu hohes Arbeitspensum. Dennoch schreiben sie ihre Überstunden kaum auf und streiken selten. Die Kosten der Krankenhäuser steigen, doch die Bundesländer kommen Ihrer Investitionspflicht nicht nach. Spiegel-Online berichtet:
» www.spiegel.de/karriere/aerzte-klagen-ueber-arbeitsbelastung-was-besser-werden-muss-a-1192268.html
Eine Kölner Hautärztin hatte geklagt. Sie ist gegen ihren Willen in dem Ärztebewertungsportal Jameda gelistet - und hatte die Löschung ihres Profils verlangt.

Jameda muss die Daten einer Kölner Hautärztin vollständig löschen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden und der Dermatologin recht gegeben, die in den Vorinstanzen noch unterlegen war. Das Grundrecht der Frau auf informationelle Selbstbestimmung überwiege in diesem Fall das Recht von Jameda auf Meinungs- und Medienfreiheit, sagten die BGH-Richter in ihrer Urteilsbegründung. Die Entscheidung könnte auch andere Bewertungsportale betreffen.
» www.sueddeutsche.de/wirtschaft/jameda-bundesgerichtshof-loeschung-1.3874842
» Archiv